Lumatik Film GmbH

Kinofest Lünen

30 Jahre Finofest Lünen

Seit dreissig Jahren finden in Lünen, am Rande des Ruhrgebiets, ein großartiges kleines Filmfestival statt, das Kinofest Lünen, dass sich dem deutschen Kinofilm widmet. Das besondere? Es ist ein echtes Publikumsfestival - Für die Lüner und alle die Filme lieben, nicht nur für Filmemacher, Produzenten und Filmkritiker. Jedes Jahr bilden sich lange Schlangen wenn die Karten für das Festival in den Vorverkauf gehen. So wie Heute.
Wir freuen uns sehr, dass wir jetzt schon zum zweiten Mal den offiziellen Festivaltrailer produzieren durften, unter dem Motto: Das Kino kommt nach Lünen. Und weil dieses Jahr auch noch Jubiläumsjahr ist, konnten wir einen ganz besonderer Gaststar bewegen mitzuwirken: Armin Rohde.
#KeinePferdeImKino

Lumatik Film dreht wieder in Lünen

Armin Rohde bespricht sich mit Henning Ricke von der Lumatik Film
Nach dem großen Erfolg des Festivaltrailers für das Kinofest Lünen 2018, ist die Lumatik Film und Regisseur Henning Ricke auch dieses Jahr wieder gefragt worden, den Festivaltrailer für das sympathische Filmfest an der Lippe zu produzieren. Auch dieses Mal gibt es wieder prominente Unterstützung für den Spot. Zur Feier des dreissigjährigen Jubiläums des Festivals gab sich Schauspieler Armin Rohde die Ehre für einen Gastauftritt und drehte mit dem Team im Foyer der Cineworld Lünen.
>>> Ruhrnachrichten

Drehschluss in Lünen



Lünen_Dreh
AmWochenende befand sich die Innenstadt von Lünen fest in der Hand des deutschen Films. Für den Festivaltrailer den wir für das Kinofest im Herbst realisieren durften liessen wir überall in der Stadt bekannt Figuren aus klassischen, deutschen Kinofilmen auftauchen. Lola rennt durch die Fußgängerzone, Nosferatus Schatten huscht über eine Hauswand und der grüne Ford aus Bang Boom Bang schleift seinen Tresor die lange Straße entlang. Es war ein großartiger Dreh und ein Riesen Spass, nich zuletzt auch, weil bis auf Vollprofi Waldemar Kobus alle Charaktere von Lünern dargestellt wurden. Das Kinofest ist fest mit der Stadt verbunden und das wollten wir betonen, indem wir die Bürger und Bürgerinnen vor die Kamera geholt haben. Eine gute Entscheidung! 

Um mehr über die Verwendung von Cookies etc. auf dieser Webseite zu erfahren, lesen Sie unsere Datenschutzerklärung.